Nepal-Rundreise vom 26.03. - 09.04.2018
Nepal in zwei Sätzen:
Nepal, das Land wo das Chaos wohnt. Keine Regeln im Straßenverkehr. Jeder fährt, wie er gerade denkt.
aber auch das Land der Pagoden und Tempel
26.03.2018 21.15 Uhr
Flug von Frankfurt nach Delhi
27.03.2018 08.00 Uhr
Ankunft in Delhi
12.55 Uhr
Sollte der Flug nach Kathmandu fortgesetzt werde. Der Aufruf zum Flug war bereits erfolgt. Ca. 10 Minuten vor Ende der Boardingtime, wurde mein Name aufgerufen. Mir wurde gesagt, dass es in Indien verboten ist, eine Powerbank im Koffer mitzuführen. Mit mir wurden noch 10 andere Passagiere aufgerufen. Wir wurden in einen winzig kleinen Raum geführt und mußten unser Gepäck öffnen. Ich sollte meine Powerbank vorzeigen. Ich hatte jedoch lediglich ein Ladegerät für meinen Foto in meinem Koffer.
Die Abflugzeit war längst vorüber. Wir sollten rennen, dann würden wir unser Flug noch erreichen. Tatsächlich das Flugzeug wartete auf uns.
15.00 Uhr Ankunft in Kathmandu. Zusammen waren wir 12 Reisende. Für 11 der Reisenden fehlten die Koffer. Meiner war angekommen.
17.30 Uhr Ankunft im Hotel Royal Singi
28.03.2018 09.00 Uhr Kurze Stadtrundfahrt durch Kathmandu
09.30 Uhr Unternahmen wir einen Rundgang durch Patan, auch Lalitpur genannt. Ist die älteste Stadt im Kathmandutal und die 3.größte Stadt in Nepal. Patan ist nur durch einen Fluß von Kathmandu getrennt und hat etwa 255 000 E inwohner.
In Patan werden die Häuser im Karree gebaut, so dass ein riesiger Innenhof entsteht, wo das gesellschaftliche Leben stattfindet.. Hier gibt es kleine und große Tempel und Pagoden.
Wir besuchten auch den goldenen Tempel
Sowie die Tempelanlage im Stadtzentrum
15.30 Uhr Besuch des Tempelkomplexes Swayambunath